Unsere Seite mit Google durchsuchen
Internetrecht Rostock
E-Mail
Rechtsberatung
Informationen für Sie auf 3.073 Seiten - neuster Beitrag: 06.04.2020
Neuster Beitrag: 06.04.2020 Impressum

Wird oft übersehen: Über die Widerrufsbelehrung muss spätestens bis zur Warenlieferung in Textform informiert werden (LG Leipzig)

Vorab ein Hinweis: Abmahnung erhalten? Rufen Sie an, wir beraten Sie sofort!

Internethändler haben nicht nur die Verpflichtung, im Internetangebot selbst transparent auf ein Widerrufs- oder Rückgaberecht hinzuweisen. Gern übersehen wird, dass der Internethändler gegenüber dem Verbraucher auch die Verpflichtung hat, über das Widerrufsrecht spätestens bis zur Warenlieferung in Textform zu informieren. Textform ist hier alles von einer Email aufwärts, d. h. entweder eine Information mit der gesamten Widerrufsbelehrung per Email oder der Ware beigefügt. Eine entsprechende Verpflichtung ergibt sich direkt aus dem Gesetz aus Artikel 246 § 2 Nr. 2 EGBGB. Ebayhändler sind auf der sicheren Seite: eBay übersendet die hinterlegte Widerrufsbelehrung automatisch an den Käufer, Amazon bspw. bei Seller Central Verkäufern jedoch nicht.

Wird nicht über das Widerrufsrecht in Textform informiert, hat der Internethändler, der dies versäumt, gleich zwei Probleme:

Zum einen beginnt die Widerrufsfrist erst dann zu laufen, wenn der Verbraucher die Widerrufsbelehrung oder die Rückgabebelehrung in Textform erhalten hat (notwendig sind dann noch eine Vielzahl von weiteren Informationspflichten und Bedingungen, damit die Widerrufsfrist tatsächlich zu laufen beginnt). Wer es somit versäumt, seine Kunden über das Widerrufsrecht, sei es per Email oder der Ware beigefügt, zu informieren, sieht sich der Gefahr ausgesetzt, dass Verbraucher nach sehr langer Zeit immer noch ihr Widerrufsrecht ausüben können.

Wenn der Verbraucher zudem das Widerrufsrecht nicht noch einmal vor Augen hat, sei es durch eine Email oder im Rahmen der Warensendung, erhält der Unternehmer natürlich auch einen erheblichen Wettbewerbsvorteil, da Verbraucher wohl eher von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, wenn sie dieses auch als Belehrung in Händen halten. Das Landgericht Leipzig (LG Leipzig, Beschluss vom 07.12.2010, Az.: 02 HK O 3582/10) sieht die fehlende Information über das Widerrufsrecht in Textform spätestens bis zur Warenlieferung als wettbewerbswidrig an. Der Umstand, dass eine nicht formvollendete Information über das Widerrufsrecht nicht nur faktische Nachteile für den Händler hat sondern auch noch wettbewerbswidrig ist, führt letztlich zu der dringenden Empfehlung, dass Internethändler sorgfältig darauf achten sollten, nicht nur inhaltlich richtig sondern auch in der richtigen Form zum richtigen Zeitpunkt über das Widerrufsrecht zu belehren.

Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Johannes Richard, Rostock

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/00a8852dd33440419eeb72769b58459a