Unsere Seite mit Google durchsuchen
Internetrecht Rostock
E-Mail
Rechtsberatung
Informationen für Sie auf 3.027 Seiten - neuster Beitrag: 05.12.2019
Neuster Beitrag: 05.12.2019 Impressum

Das stinkt mir: Unangenehmer  Geruch kann ein Mangel sein

„Das riecht nach China“ ist Ihnen sicherlich nicht unbekannt. Bei Billig-Produkten ist oftmals ein eigenartiger chemischer Geruch feststellbar, der irgendwie bei allen Billig-Produkten gleich ist. Manchmal verfliegt dieser Geruch, manchmal auch nicht. Es verbleibt jedenfalls das schale Gefühl, dass das Produkt ggf. gesundheitsgefährdend sein könnte.

Stinkendes Sofa ist ein Mangel

Das Landgericht Stuttgart (LG Stuttgart, Urteil vom 15.12.2014, Az.: 27 O 324/13) hatte sich mit einem stinkenden Sofa zu befassen. Der Käufer hatte eine Leder-Couch-Garnitur zu einem Preis von immerhin 6.000,00 Euro erworben und musste einen unangenehmen Geruch und Ausdünstungen der Couch feststellen. Nach Ansicht des Gerichtes lag ein Mangel vor, da die Leder-Couch-Garnitur zu viel Ameisensäure enthielt und dadurch Gesundheitsgefahren auslöst. Die Ameisensäure kann als geruchsstörend empfunden werden und eine reizende Wirkung auf Augen, Atemwege und Haut haben. Hierbei lag der Gehalt der Ameisensäue (wie auch immer dies den Weg in ein Sofa findet) weit über den üblichen Werten. Obwohl es keinen Grenzwert für Ameisensäure in Lederprodukten gibt, sah das Gericht den hohen Gehalt als Ameisensäure als Mangel an. Abzustellen ist auf den Erwartungshorizont eines Durchschnittskäufers, so dass Landgericht. Ein gewisser Geruch nach Ameisensäure sei auch üblich, nicht jedoch dann, wenn die üblichen Werte um ein Vielfaches überschritten werden.

Im vorliegenden Fall war es so, dass konkret nachgewiesen werden konnte, wie hoch der Ameisensäurewert des Sofas eigentlich war. In diesem Zusammenhang war es im Rahmen eines Sachverständigengutachtens wohl relativ aufwendig, diesen Gehalt festzustellen. Sachverständigenkosten können in derartigen Fällen sehr teuer werden.

Nutzungsersatz ist in Abzug zu bringen

Die Couch wurde 32 Monate genutzt. Bei einem ursprünglichen Kaufpreis von 6.000,00 Euro waren somit 1600,00 Euro in Abzug zu bringen. Der Abrechnungszeitraum war der Kaufzeitraum bis zum Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung.

Wenn es somit stinkt, kann es ein Mangel sein.

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/5af35305c57b4f8bafc65604d6937f84