Klarstellung vom Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht: Wann liegt im Internethandel eine Auftragsverarbeitung nach DSGVO vor und wann nicht?

Artikel 28 DSGVO regelt die Auftragsverarbeitung von Daten. Erfolgt eine Verarbeitung von Daten im Auftrag eines Verantwortlichen, muss ein Auftragsverarbeitungsvertrag zwischen den Beteiligten abgeschlossen werden.

Im Internethandel werden vielfach personenbezogene Daten verarbeitet. Die Frage, inwieweit eine Auftragsverarbeitung vorliegt oder nicht, ist daher für Internethändler von großer Wichtigkeit. Für den Fall, dass eine Auftragsverarbeitung gegeben ist, muss eine entsprechende vertragliche Vereinbarung geschlossen werden.

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat sich in einer FAQ zur DSGVO mit Stand 20.07.2018 zur Frage geäußert, wann eine Auftragsverarbeitung vorliegt. Es handelt sich zwar „nur“ um die Ansicht eines einzelnen Landesamtes, die Einordnung hat jedoch dennoch Gewicht.

Keine Auftragsverarbeitung im Sinne von Artikel 4 Nr. 8 DSGVO, sondern eine eigene Verantwortlichkeit wird insbesondere angenommen für Postdienste, für den Brief- oder Pakettransport. Internethändler versenden in der Regel, so dass dies die rechtlichen Anforderungen erheblich entspannt.

Auch beim sogenannten Dropshipping liegt keine Auftragsverarbeitung vor. Bei einem Dropshipping liefert der Internethändler nicht selbst aus, sondern ein von ihm beauftragter Dritter. Das Bayerische Landesamt spricht insofern von einer „beauftragten Warenzusendung“. Konkret geht es um Hersteller und Großhändler, die vom Einzelhändler für mit Endkunden vereinbarte Direktlieferungen die Endkundenadressen erhalten.

Es ist zu begrüßen, dass die Aufsichtsbehörde zwei für den Internethandel wesentliche Punkte nicht als Auftragsverarbeitung ansieht.

Stand: 20.08.2018

Es berät Sie: Rechtsanwalt Andreas Kempcke

 

Home

Kontakt

zu den Favoriten hinzufügen

Abmahnungen

Abmahnung
erhalten?

Abmahnungen
Rufen Sie einfach an
Schutzpaket Internetshop

Schutzpaket für eBay, Amazon und Internetshop

Shopberatung
Jetzt Angebot anfordern


Beratung?

Wir machen das.



Informationen für Sie auf 2.609  Seiten - neuster Beitrag:  20.09.2018

 

Wir beraten Sie bei einer Abmahnung. Mehr erfahren …
Mit uns verkaufen Sie rechtssicher über eBay, Amazon, Internetshop. Mehr erfahren …

Aktuell informiert bleiben über Facebook oder Google+

Beratung? Wir machen das.

Tel: 0381.260 567-30 · Fax: 0381.260 567-33
E-Mail: rostock--an--internetrecht-rostock--punkt--de

Rechtsanwalt Johannes Richard, Rechtsanwältin Elisabeth Vogt und Rechtsanwalt Andreas Kempcke (v.l.n.r)

Kein Wartezimmer - keine Wartezeit - Beratung sofort - Rufen Sie einfach an!

Gerne können Sie auf diesen Beitrag verlinken. Beachten Sie bitte unsere Link-Policy

Der Link auf diese Seite lautet:

Rechtsanwälte Internetrecht Rostock
Wir lösen
Ihr Problem
Kurzfristige
Beratung durch
Fachanwälte
Einfach anrufen,
wir machen das!
0381 - 260 567 33
Rufen Sie einfach an.
Wir beraten Sie sofort!
Unsere Gegnerliste
Ihre Abmahner?
Rubriken
Unsere Seite mit Google durchsuchen
Internetrecht Rostock
E-Mail
Rechtsberatung

Neuster Beitrag:

Impressum

Diese Seite teilen

Wir beraten Sie bei einer Abmahnung. Mehr erfahren …
Mit uns verkaufen Sie rechtssicher über eBay, Amazon, Internetshop. Mehr erfahren …

Aktuell informiert bleiben über Facebook oder Google+

Kein Wartezimmer - keine Wartezeit - Beratung sofort - Rufen Sie einfach an!